Die Baustellen der CFL im August und September 2017

Baustellen/Projekte
// 17 August 2017

Zur Gewährleistung der Modernisierung, der Instandhaltung und der Erweiterung des Schienennetzes und um den Anforderungen ihrer Kunden gerecht zu werden, führen die CFL regelmäßig Arbeiten an der Eisenbahninfrastruktur durch. Diese Maßnahmen erfordern die Sperrung bestimmter Streckenabschnitte, um die dadurch verursachten Unannehmlichkeiten auf ein Mindestmaß zu beschränken und um einen raschen und sicheren Ablauf der Arbeiten zu gewährleisten. Aus diesem Grund werden diese Arbeiten traditionell in den Zeiten mit geringerer Auslastung wie während der Schulferien oder an Wochenenden durchgeführt.

An mehreren August- und September-Wochenenden sperren die CFL teilweise die Linien 10 (Luxemburg – Troisvierges – Gouvy) und 30 (Luxemburg – Wasserbillig – Trier). Ersatzbusse wurden eingerichtet. Da bestimmte Arbeiten nachts stattfinden, erhalten die betroffenen Anlieger rechtzeig ausführliche Informationen. Die Arbeiten werden jeweils in der Nacht von Sonntag auf Montag beendet. Alle Details sind online auf www.cfl.lu verfügbar.

Informationen zum Schienenersatzverkehr :

Linie 10 (Luxembourg – Troisvierges – Gouvy)

Linie 30 (Luxembourg – Wasserbillig – Trier)

Dreiwöchige Sperrung: Streckenabschnitt Luxemburg-Ettelbrück

Linie 10: Luxemburg – Troisvierges – Gouvy

Der Abschnitt der Linie 10 zwischen Dommeldingen und Ettelbrück sowie zwischen Ettelbrück und Diekirch wird drei Wochen lang, vom 26. August bis einschließlich 17. September, wegen umfangreicher Modernisierungsarbeiten an mehreren Stellen auf diesen Abschnitten gesperrt.

Im Einzelnen sind dies Erneuerungsarbeiten, die im Bahnhof Lorentzweiler und in der Umgebung erforderlich sind: Im Bahnhof werden acht Weichen ersetzt. Gleichzeitig werden das Planum und das Dränagesystem des Bahnhofs verbessert, um die reibungslose Entwässerung entlang der Bahngleise zu gewährleisten. Im Rahmen der Beseitigung des Bahnübergangs Nr. 20b wird in der Verlängerung des Bahnhofs Lorentzweiler eine neue Unterführung gebaut. Diese wird mit einem Aufzug ausgestattet, was Personen mit eingeschränkter Mobilität den Zugang erleichtert. Während dieser Sperrung wird lediglich der Rahmen der Unterführung errichtet. Allerdings werden das Planum und die Gleise der Bahnübergänge BÜ Nr. 20 und BÜ Nr. 20b während der Sperrung modernisiert. Die beiden Bahnübergänge sowie ein Teil des Radwegs PC 15 werden während der Bauarbeiten für den Verkehr gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet. Ebenfalls finden die Vorarbeiten zur Beseitigung des Bahnübergangs Nr. 17 in Walferdingen statt.

Auf demselben Streckenabschnitt zwischen Mersch und Ettelbrück werden die Vorarbeiten zur Optimierung der Stromversorgung der Linie 10 durchgeführt.

Zweiwöchige Sperrung: Streckenabschnitt Oetringen-Wasserbillig

Linie 30: Luxemburg – Wasserbillig – Trier

Der Abschnitt der Linie 30 zwischen Oetringen und Wasserbillig wird zwei Wochen lang, vom 26. August bis einschließlich 10. September, gesperrt. Während dieser Sperrung werden an dem betreffenden Abschnitt Arbeiten zur Gleiserneuerung durchgeführt.

In der Umgebung des Bahnhofs Oetringen bestehen diese Arbeiten hauptsächlich darin, das Bahngleis zu erneuern und zu sanieren und die Anlagen für den elektrischen Betrieb zu modernisieren. Darüber hinaus ist vorgesehen, die Fußwege, die Kabelkanäle und das Dränagesystem entlang der Gleise zu erneuern, um die ordnungsgemäße Wasserabführung zu gewährleisten. Im Rahmen dieser Modernisierungsarbeiten werden auch vier Weichen im Bahnhof Oetringen ersetzt.

Im Bahnhof Wecker ist eine Anpassung mehrerer Bauwerke geplant. Diese Arbeiten umfassen den Bau einer neuen Stützmauer zur Verbreiterung des Bahnkörpers, die Verlängerung einer Flussbrücke und die Wiederherstellung einer Wasserleitung.

Die Sperrung des Streckenabschnitts kommt auch den Anlagen in der Nähe von Mertert zugute: In diesem Bereich werden Fußwege und Kabelkanäle erneuert, was gleisnahe Arbeiten erfordert. Ferner wird eine Brücke verbreitert, um Fußwege für die laufende Gleisinstandhaltung des Schienennetzes anlegen zu können.

Hinweis: Ersatzbusse verkehren ab Oetringen und fahren alle Bahnhöfe und Haltestellen bis Trier an.

Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter des CallCenter der CFL (+352 2489 2489) und der Mobilitätszentrale (+352 2465 2465) zur Verfügung.In den meisten Fällen müssen die Fahrgäste früher abfahren, um rechtzeitig am Bestimmungsort anzukommen.

Die CFL bitten Sie für etwaige Unannehmlichkeiten aufgrund dieser Arbeiten um Entschuldigung.

Categories
Baustellen/Projekte