Das Projekt Mersch – Teil II

Baustellen/Projekte
// 11 November 2021

Seit 2019 schreiten die Arbeiten an der Umsteigeplattform Mersch mit großen Schritten voran. Nachdem Kunden unlängst von der neuen und barrierefrei zugänglichen zentralen Unterführung profitieren können, gehen die Arbeiten am Bahnsteig II munter weiter.

Breiter, länger, besser. Stück für Stück zum neuen Bahnsteig II

Nachdem ein erster Teil des Bahnsteigs II und das neue Gleis 1 in Richtung Norden im August 2021 in Betrieb genommen wurden, folgt nun der finale Ausbau und die Verbreitung des Bahnsteiges in der Mitte des Bahnhofs. Insgesamt 44 vorgefertigte einzelne Elemente aus Beton werden nötig sein, um die knapp über 250 Meter, die der zukünftige Bahnsteig messen wird, Stück für Stück zusammenzusetzen.

Damit dies, trotz eines beeindruckenden Gewichts von bis zu 12,5 Tonnen pro Einzelteil, auf den Millimeter genau passieren kann, sind nicht nur viel Erfahrung, sondern ebenfalls spezielle Maschinen nötig. Hilfestellung bei dem Setzen der bis zu 7,5 Meter langen Einzelteile bietet ein Schienenkran, der extra aus Deutschland an den Merscher Bahnhof gebracht worden ist.

Längere Bahnsteige für ein verbessertes Sitzplatzangebot

Am Ende der Arbeiten an Bahnsteig II verfügt dieser dann über die notwendige Länge um auch Züge mit einer Länge über 200 Metern annehmen zu können. Eine wichtige Vorbedingung um mehr Kunden, auch zu Spitzenzeiten, einen Sitzplatz anbieten zu können. Damit diese zusätzlichen Reisenden sich auch sicher auf dem Bahnsteig bewegen können, wurde dieser zudem verbreitert. Dies schafft zusätzlichen Raum und Bewegungsfreiheit.

Wie geht es weiter in Mersch?

Sind die Arbeiten im April 2022 an Bahnsteig II erst einmal abgeschlossen, wird auch Bahnsteig I, der Zugang zu den Zügen in Richtung Luxemburg bietet, verlängert und verbreitert. Auch die Arbeiten an den Unterführungen werden weitergeführt. Somit steht Kunden, unabhängig davon, ob Sie aus Richtung Norden oder Süden auf den Bahnhof zusteuern, ein optimaler Zugang zu den Bahnsteigen ihres Zugs zur Verfügung.

Ab Dezember 2022: 408 neue Parkplätze direkt am Bahnhof Mersch

Damit Kunden noch einfacher vom Auto auf Bus und Bahn umsteigen können entsteht in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs ein neues 5-stöckiges Parkhaus mit über 400 Plätzen. Auch bei der Planung dieses Bauwerks wurde darauf geachtet, dass dieses neben 3 Treppenhäuser auch über 2 Aufzüge verfügt, dank denen es barrierefrei zugänglich ist. Bis Dezember 2022 wird das neue Parkhaus fertiggestellt werden. Praktisch: Die Autobahnab-, beziehungsweise –Auffahrt ist nur wenige Fahrminuten entfernt.

Das Projekt Mersch

2019 bereits begann der Um- und Ausbau des Merscher Bahnhofs. Bis Dezember 2022 soll hier ein weiterer Grundstein für die barrierefreie Verbindung des Nordens mit dem gesamten Zugnetz gesetzt werden. Die zukünftige Umsteigeplattform soll die unterschiedlichen Verkehrsmodi optimal miteinander verbinden und so die Benutzung des öffentlichen Personennahverkehrs noch attraktiver machen. Eine Umgestaltung des Gleisplans mit zusätzlichen Weichen sorgt für einen verbesserten Zugbetrieb, gerade zu Spitzenstunden und bietet mehr Flexibilität bei eventuellen Störfällen.

Categories
Baustellen/Projekte